Große Teilnahme beim Lehrgang mit Christos Stamitiadis

Rund 40 Kampfkünstler folgten dem Ruf des Jiu Jitsu Studios und nahmen an dem Lehrgang teil. Christos zeigte einen Ausschnitt aus seinem Lehrprogramm und brachte damit alle Teilnehmer zum Schwitzen, und so mancher musste seine Koordinationsfähigkeiten stark überdenken.
Viele neue und ungewohnte Bewegungsabläufe aus dem KungFu wurden ebenso wißbegierig aufgenommen wie die Erklärungen zu dem System und dessen Ursprung. Christos ist ein charmanter und humorvoller Meister seines Fachs. Er war begeistert über die große Zahl der Kampfkünstler die extra in den Ferein zu ihm gekommen sind. Das Jiu Jitsu Studio bedankt sich bei seinen Mitgliedern für die dargebrachte Ehrebezeugung gegenüber unserem Gast.
Noch lange danach wurde über das Erlebte gesprochen und wir hoffen Christos bei seinem nächsten Besuch in Deutschland wieder zu sehen.

 

Takedown Lehrgang Mit Ali „Evil Weasel“ Selcuk war ein großer Erfolg!

34 Teilnehmer fanden sich in unserer Halle ein um die Takedown Techniken des erfolgreichen Liga-Kämpfers Ali Selcuk zu erlernen.
Alle waren durchweg begeistert über die effektiven Techniken, welche Ali schon in unzähligen Kämpfen erproben und verfeinern konnte.
Der Referent bewies, dass er nicht nur ein guter Kämpfer ist, sondern auch didaktisch sehr gut in der Lage sowohl dem altgedienten Kampfkünstlern, als auch den Neulingen die Techniken nahe zu bringen und den Teilnehmern schnelle Erfolgserlebnissen zu verschaffen.
Wir hoffen ihn auch im nächsten Jahr wieder für einen Lehrgang gewinnen zu können. Dieser wird dann auch etwas länger gehen. Versprochen!

Ein erfolgreiches Kampfkunstwochenende in Euskirchen

Der Verband für Kampfsportarten richtete erstmalig ein Kampfkunstwochenende in Euskirchen aus. Es wurden sechs verschiedene Kampfkünste von sehr Topp Referenten vorgeführt. Das JJSD stellte vier der sechs Referenten. Peter Lange mit Dju Su, Giuseppe Gramegna mit Kubotan, Uwe Hasenbein mit Goschinkan und Andrea Kelschebach mit Vollkontaktkickboxen. Des weiteren zeigte Volker Regh Aikibudo. Ein Besonderer Dank gilt Andrea Capizzi der extra anreisen musste um uns den sizilianischen Messerkampf zu präsentieren.Im Anschluss an die Lehrgänge fanden zwei erfolgreiche Gürtelprüfungen und eine sehr gute Dan-Prüfung statt.
Das Wochenende hat allen Teilnehmern und Referenten sehr gut gefallen und es wird geplant, dass Ereigniss im nächstes Jahr zu wiederholen.

 

Antonio Coelho besucht das Jiu Jitsu Studio Dinslaken

Grand Mastres Antonio Coelho aus Portugal präsentierte im JJSD das Gohshin Jutsu in einem zweieinhalbstündigen Seminar.Um die Sprachbarriere zu umgehen, wurde Antonio von seiner Frau begleitet, die unter anderem fließend Deutsch spricht und selbst auch kampfsportbegeistert ist. Doch dem Referenten gelang es meist auch ohne ständige Übersetzung , die Feinheiten der Techniken auf verständliche und sympathische Art zu vermitteln. Unter den Interessierten, die den Lehrgang besuchten, fanden sich auch ausgesprochen viele hochgraduierte Meister, die sich freuten, neue Sichtweisen und Techniken kennen lernen zu können.
Alle Teilnehmer waren von dem Lehrgang begeistert und behalten die freundschaftliche Atmosphäre des Lehrgangs in guter Erinnerung.

Martial Arts Day 2012 – Miteinander statt Gegeneinander

Auch dieses Jahr fand wieder der Martial Arts Day statt, der von der „Martial Arts Association – international“ jährlich veranstaltet wird.
Im Sinne des Mottos „miteinander statt gegeneinander“ konnte jeder Kampfsportler über den Tellerrand seiner eigenen Sportart blicken und neue Sichtweisen oder Techniken einer anderen Kampfkunst kennen lernen. Somit konnte jeder die für ihn passenden Aspekte aus den unterschiedlichen Kampfkunstrichtungen mitnehmen, um im eigenen Training auch zukünftig davon profitieren zu können.
Dieses Jahr fand der Lehrgang mit 30 Top Referenten in Soest statt. Das Jiu Jitsu Studio Dinslaken war auch dieses Jahr mit über 20 Kampfsportlern vertreten. Außerdem stellte das JJSD erneut zwei Referenten: Peter Lange präsentierte dieses Jahr das Shaolin Kempo und Uwe Hasenbein das Gohshinkan.
Auf dem anschließenden Sports Award Event wurde Reiner Cerajewski mit der schwedischen Ehrenmedailie für Kampfkunst ausgezeichnet.
Alle Teilnehmer waren sehr begeistert und werden auch nächstes Jahr wieder den Martial Arts Day besuchen.

Kampfkunst-Wochenende mit Sportlerparty

Es findet ein Bundeslehrgang statt, der für alle Kampfsport Interessierten offen ist und vom Aikibudo e.V. Euskirchen, sowie von dem Verband für Kampfsportarten e.V. ausgerichtet wird.
Seminarinhalte des 1 Tages (Samstag, 25 August) sind:
PaQua mit Reiner Cerajewski, 10. Dan
Gohshinkan RYU mit Uwe Hasenbein, 9. Dan
Dju Su mit Peter Lange, 10. Dan
Um 18.00 Uhr startet die Sportler-Party!
Seminarinhalte des 2 Tages (Samstag, 26 August) sind:
Kubotan mit Giuseppe Gramegna, 9. Dan
Sicilian Fighting Arts mit Maestro Andrea Capizzi, 4. Dan
Aikibudo mit Volker Regh, 4. Dan

Das JJSD erweitert seine internationalen Kontakte

Am 15.04.2012 traf sich die internationale Elite der traditionellen Kampfkünste in Seregno nähe Mailand im Bella Italia. Die Veranstaltung fand statt zu Ehren des im letzten Jahr verstorbenen italienischen Großmeisters Farolosso, der in erster Generation die traditionellen, japanischen Kampfkünste nach dem zweiten Weltkrieg nach Italien brachte. Alle Einahmen dieser Veranstaltungen gingen als Unterstützung an die Hinterbliebenen von GM Farolosso. Großmeister Uwe Hasenbein und Sensei Andrea Kelschebach vertraten das JJSD und damit die deutsche Delegation im Event. Zu den Klängen der entsprechenden Nationalhymnen wurden die Referenten nach einer Ansprache des Bürgermeisters vorgestellt. Die Referenten kamen aus Italien, Spanien, Portugal, England, Griechenland und Deutschland. Die knapp 200 Teilnehmer erlebten ein furioses Seminarwochenende von selten gesehenem Weltniveau. Die Seminare vonm JJSD fanden soviel Anklang, dass die Kollegen von Inazuma Ryu Dojo vom Veranstalter GM Michele Pisante zugesagt haben das Kampfkunstwochenende in Euskirchen im August zu einem Gegenbesuch zu nutzen. Das gleiche gilt für Sifu Stamatididis aus Griechenland und den AMMCO Verband aus Portugal. Es enstanden neue innige Freundschaften unter dem Siegel der Kampfkünste. Spontan fand aufgrund des großen Interesses an unserem Gohshinkan Ryu noch ein Sonderlehrgang statt im Dojo von GM Michele Pisante. Eine beeindruckende Teilnehmerzahl von 85 Personen nahm daran teil. Dies ist wohl die normale, tägliche Trainingsbeteiligung im Inazuma Ruy Dojo von GM Michele Pisante ! Respekt ! Ausgezeichnet mit dem Sportorden der nationalen Karabinieri Vereinigung Italiens und der Ehrenmitgliedschaft der AMMCO starteten wir wieder Richtung Germania. Wir werden diesen Event niemals vergessen und die neuen Freundschaften intensivste pflegen. Mille mille Grazie per te Michele. Danke für all die Einladung, die herzliche Gastfreundschaft, Offenheit, Wertschätzung und die super Organisation. Wir freuen uns jetzt schon riesig auf euren Gegenbesuch, der unsere Veranstaltung bereichern wird.

VFK- Kombiseminar Aikido und Aikibudo

Aikido uns Aikibudo, zwei scheinbar unterschiedliche Bezeichnungen für die gleiche Kampfkunst.
So dachten wahrscheinlich die meisten Besucher des vom Verband für Kampfsportarten im Jiu Jitsu Studio Dinslaken ausgerichteten Lehrgangs.
Mit großem Interesse verfolgten die Teilnehmer den geschichtlichen Werdegang des Aikido und seine Entwicklungsstufen vom Aiki-Bujutsu über Aiki-Budo bis zum Aikido.
Josef Jürgens startete anschließed mit den ersten Techniken aus dem Aikido, und machte klar, daß es hier in erster Linie um eine sehr friedfertige Kampfkunst geht. Ziel ist es den Gegner aus seiner Bewegung heraus zu beherrschen und möglichts verletzungsfrei zu kontrollieren.
Volker Regh vertrat die frühere Entwicklingsstufe des Aikido, nämlich das Aikibudo. Hier wurde allen Teilnehmern schnell klar, dass es doch große Unterschiede aufweist und mehr Härte im Spiel ist.
Alle Teilnehmer waren begeistert und forderten den Vorstand des VFK.e.V auf diesen Lehrgang nochmal zu wiederholen und dabei noch mehr Zeit für die Referenten ein zu räumen.
Volker Regh und Josef Jürgens, die einen Kombilehrgang dieser Art zum ersten mal überhaupt abgehalten haben waren ebenfalls begeistert und versprachen noch einmal wieder zu kommen.

JJSD e.V stellt Referent

Das Jiu Jitsu Studio Dinslaken war beim 2. internationalen Kooperations Seminar des D.A.B.J.B. & WSCSO durch Uwe Hasenbein und einem Teil der Gohshinkan Ryu Gruppe vertreten. Bei diesem 2 tätigem Seminar fanden sich ca 60 Teilnehmer aus Deutschland, England und den Niederlanden ein. 30 davon besuchten das Angebot des JJSD in 1 1/2 Std. einen Einblick in das Gohshinkan Ryu zu erhalten. Die von Uwe Hasenbein und Team gezeigten Inhalte fanden sehr, sehr reges Interesse. Daraus folgten 2 Einladungen nach England von Hanshi Mark Kemp und Hanshi Norman Wall sowie von Großmeister Jack Büsing nach Holland. Damit hat das JJSD seine internationalen Kontakte weiter ausgebaut.

Terminvorschau

Nov
16
Fr
17:00 interne Meisterschaft Jugendgruppe @ Sporthalle Elisabethstraße
interne Meisterschaft Jugendgruppe @ Sporthalle Elisabethstraße
Nov 16 um 17:00 – 18:45
JJSD interne Meisterschaft der Jugendgruppe
19:00 interne Meisterschaft Abendgruppe @ Sporthalle Elisabethstraße
interne Meisterschaft Abendgruppe @ Sporthalle Elisabethstraße
Nov 16 um 19:00 – 21:00
JJSD interne Meisterschaft der Abendgruppe traditionell: Selbstverteidigung Kata BJJ
Nov
23
Fr
19:00 interne Meisterschaft Kickboxen @ Sporthalle Elisabethstraße
interne Meisterschaft Kickboxen @ Sporthalle Elisabethstraße
Nov 23 um 19:00 – 21:00
JJSD interne Meisterschaft der Abendgruppe im Kickboxen

Unsere Mitglieder

„Als besondere Erinnerung sind mir beim Probetraining die ersten Techniken geblieben. Ich habe mich wie ein Kämpfer gefühlt.“- Alexander (14), Jiu Jitsu