Stephanie Hammerschmidt

Name: Stephanie Hammerschmidt

Baujahr: 1989

Kampfkunst seit: 1997

Im JJSD seit: 1997

Graduierungen

1. Dan Jiu Jitsu

Kampfkunstausflüge ohne Graduierungen:

1,5 Jahre „Brazilian Jiu Jitsu“ bei der Gracie Familie unter Will Dias in Kalifornien
Tai bo in Kalifornien und im JJSD

Werdegang

Im Alter von Acht hatte ich als sportbegeisterte schon sämtliche Sportarten ausprobiert. Irgendwann, nachdem ich noch zwei Tage die Woche für Sport frei hatte, wollte ich auch diese noch ausfüllen. Eine Freundin hat einen Zeitungsartikel über das Jiu Jitsu Studio gefunden und so entschlossen wir uns dazu, dort vorbeizuschauen. Ich war gar nicht begeistert, denn das machen ja nur Jungs!!!! Und auch meine Eltern meinten, das wäre ein guter Sport für mich, aber sie seien sich ziemlich sicher, dass dies nicht mein Ding wäre!

So bin ich eines Dienstag in die Halle gekommen und habe mich in der hintersten Ecke der Umkleide versteckt, mich umgezogen und bin dann in die Halle gegangen, wo alle schon am Laufen waren. Man wie peinlich… da war ich auch noch zu spät…. Und ich war mir sicher, dass mich alle als Neue beim Laufen beobachtet haben…

Ich habe mich 1,5 Stunden durch das Training bemüht und ich dachte die Zeit geht nie vorbei….
Doch sie ging zu Ende und auch das beobachtet fühlen hörte irgendwann auf…

Natürlich hatte ich die ganze Zeit Angst vor den großen Trainern in schwarz und als die mich am Ende auch noch fragten, ob ich wiederkäme, sagte ich natürlich ja.

Und so kam ich wieder…..10 Jahre lang….bis ich endlich selber ein schwarzer Trainer war!

Danach war ich zwei Jahre selbst Kindertrainerin im JJSD, sporadisch Trainerin für die Erwachsenen und Betreuerin für die Neuen Kampfsportkollegen. Denn ich wusste ja genau, wie das Gefühl ist neu zu sein 😉

Daraufhin habe ich mich für 14 Monate verabschiedet um Kalifornien kennenzulernen. Doch auch dort konnte ich nicht ohne Kampfsport leben.
Kampfsport ist in meinem Leben und ohne kann ich nicht.
So habe ich das Gracie Jiu Jitsu, einen brasilianischen Bodenkampf, kennenlernen können. Dieser ist sehr aufregend und ich habe viele Kenntnisse nach Deutschland mitbringen können. Durch meinen guten Kontakt dorthin haben wir auch schon durch Will Dias persönliche Lehrgänge hier in Dinslaken haben können.

Zurück in Deutschland ging es dann wieder zurück in die Familie des JJSD. Ein anderer Verein kam für mich nicht in Frage, denn hier sind meine Wurzeln…
Und so wurde ich Jugendleiterin im JJSD und ich liebe diesen Job und mache ihn von ganzen Herzen. Mit den Kindern zu trainieren, ihnen eine Kampfkunst zu vermitteln, dass macht mich sehr froh.

Und so bin ich viele Jahre im JJSD geblieben und eins steht fest: Kampfsport ist nicht nur etwas für Jungs! Und es ist total mein Ding!

Terminvorschau

Nov
16
Fr
19:00 interne Meisterschaft Abendgruppe @ Sporthalle Elisabethstraße
interne Meisterschaft Abendgruppe @ Sporthalle Elisabethstraße
Nov 16 um 19:00 – 21:00
JJSD interne Meisterschaft der Abendgruppe traditionell: Selbstverteidigung Kata BJJ
Nov
23
Fr
19:00 interne Meisterschaft Kickboxen @ Sporthalle Elisabethstraße
interne Meisterschaft Kickboxen @ Sporthalle Elisabethstraße
Nov 23 um 19:00 – 21:00
JJSD interne Meisterschaft der Abendgruppe im Kickboxen
Nov
30
Fr
17:00 interne Meisterschaft Jugendgruppe @ Sporthalle Elisabethstraße
interne Meisterschaft Jugendgruppe @ Sporthalle Elisabethstraße
Nov 30 um 17:00 – 18:45
JJSD interne Meisterschaft der Jugendgruppe

Unsere Mitglieder

„Ich persönlich finde es wichtig Kampfsport zu erlernen, denn dadurch wächst das Selbstbewusstsein, die Disziplin und die Kameradschaft.“ – Dagmar W., Mutter